Wildes Würzburg!

Vier stürmische Montagabende im Herbst 2019:

Die Würzburger Räterepublik

 

Anton Waibel, geboren 1889 in Schwaben, war einer der Anführer der Würzburger Räterepublik. Sein Foto ist abgebildet auf einem Steckbrief der Polizeidirektion München im Jahr  1921. (Foto: Staatsarchiv Würzburg)

Würzburger gegen Hitler und Franco

 

Karl Weller, rechts als 90-Jähriger, kämpfte in den Internationalen Brigaden als Scharfschütze gegen die spanischen Faschisten. Francos Truppen nahmen ihn gefangen und lieferten an die Nazis aus. (Foto: Theresa Müller/Main-Post)

Der Nazi-Jäger Elmar Herterich

 

Elmar Herterich nahm in der ersten Hälfte der Sechzigerjahre den Kampf gegen die Alt-Nazis in der Würzburger Justiz auf. Weltweit berichteten die Medien über ihn. Aber er hatte keine Chance. Herterich musste fliehen. (Foto: Röder/Main-Post)

Das AKW in den Achtzigern

 

Das Autonome Kulturzentrum Würzburg war in den Achtzigerjahren eine linkspluralistische, laute, bunte und krawallige Kampfansage ans Establishment. Ein Insiderbericht über Kämpfe und Feste. (Foto: Galvagni/Main-Post)

Ort, Preis, Tickets

 

 

Ort: Theater am Neunerplatz, Adelgundenweg 2a

 

Demnächst gibt's die genauen Termine.

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail