Die kleinen Leute von Würzburg

Unbekannter Flößer, 1937 fotografiert von Alfred Bollinger. Bildquelle: Fränkisches Freilandmuseum, Bad Windsheim

 

 

 

Die kleinen Leute von Würzburg

 

Immer dienstags und donnerstags, bis 28. September 2017

 

Start: 19:30 Uhr am Felix-Freudenberger-Platz (vor dem Hotel Walfisch)

 

Die Gassen und Höfe des alten Reurerviertels sind wie aus der Zeit gefallen. Hier erzähle ich die Geschichte des Viertels und vom Leben der Würzburgerinnen und Würzburger zwischen Mittelalter und Gegenwart.

 

Was die Würzburger in heimlichen Gemächer trieben,

wie die Straße „Am Pleidenturm“ zu ihrem Namen kam,

was die Würzburgerinnen vom Heiraten hatten,

was dem armen Wilhelm Schenck aus Knetzgau widerfuhr,

was im Badehaus am Sand geschah
 

und viele andere gute und böse Geschichten.

 

Dauer: etwa 2 Stunden

 

schreibdasauf.info

 

Alte Stadtpläne und Fotos zur Führung

Literatur zur Führung

Antworten auf Fragen, die während der Führung offen geblieben waren

Felix-Freudenberger-Platz (am Willy-Brandt-Kai, zwischen Hotel Walfisch und Café Felicia).

Stadtführungen

Die kleinen Leute von Würzburg: Geschichten über Liebe und Gewalt, Sünde, Sex und Reue, Arbeit, Freizeit und andere Alltäglichkeiten aus über 1000 Jahren Würzburg, erzählt in den Gassen und Höfen des Reurerviertels.

Vom Leid der Würzburger, Bayern zu sein: Würzburgs Absturz von der Haupt- zur Provinzstadt und königlich-bayerische Wohl- und Übeltaten

Würzburger Krawalle: Lustige und bösartige, laute und blutige Konflikte: Stadt vs. Klerus, Katholiken vs. Juden, Künstler vs. Stadtrat, Kaufleute vs. Sinti, Nervenarzt vs. Nazis

Vom schönen Schein und bösen Sein einer alten Stadt: Schmutzige Geschichten hinter schönen Fassaden: Residenz, Bischofspalais, Kiliansplatz, Neumünster, Marktplatz, Rathaus, Alte Mainbrücke

 

Preise

Preis pro Person: 7 Euro.

Gruppenpreise:

bis 30 Teilnehmer 150 Euro plus 19 Prozent Mehrwertsteuer = 178,50 Euro,

ab 31 Teilnehmern 200 Euro plus 19 Prozent Mehrwertsteuer = 238 Euro.

Menschen ohne oder mit geringem Einkommen zahlen nach ihren Möglichkeiten.

 

Kontakt

Wolfgang Jung

Büro 0931 32099065, mobil 0172 1095518

E-Mail post@schreibdasauf.info


Anrufen

E-Mail