Die kleinen Leute von Würzburg

 

Donnerstag/Freitag, 7./8. Juni, 19:30 Uhr

Start und Ende: Felix-Freudenberger-Platz (vor dem Hotel Walfisch)

Das Hochwasser von 1920 in der Reibeltgasse im Reurerviertel. Foto: Archiv der Geschichtswerkstatt im Verschönerungsverein

 

 

 

Geschichten von Liebe und Gewalt, Sex und Reue, Arbeit und anderen Alltäglichkeiten aus über 1000 Jahren Würzburg, erzählt in den Gassen und Höfen des Reurerviertels.

 

Dauer: etwa 2 Stunden

 

schreibdasauf.info

 

Alte Stadtpläne und Fotos zur Führung

Literatur zur Führung

Antworten auf Fragen, die während der Führung offen geblieben waren

Felix-Freudenberger-Platz (am Willy-Brandt-Kai, zwischen Hotel Walfisch und Café Felicia).

Stadtführungen

Die kleinen Leute von Würzburg: Geschichten über Liebe und Gewalt, Sünde, Sex und Reue, Arbeit, Freizeit und andere Alltäglichkeiten aus über 1000 Jahren Würzburg, erzählt in den Gassen und Höfen des Reurerviertels.

Vom Leid der Würzburger, Bayern zu sein: Würzburgs Absturz von der Haupt- zur Provinzstadt und königlich-bayerische Wohl- und Übeltaten

Würzburger Krawalle: Lustige und bösartige, laute und blutige Konflikte: Stadt vs. Klerus, Katholiken vs. Juden, Künstler vs. Stadtrat, Kaufleute vs. Sinti, Nervenarzt vs. Nazis

Vom schönen Schein und bösen Sein einer alten Stadt: Schmutzige Geschichten hinter schönen Fassaden: Residenz, Bischofspalais, Kiliansplatz, Neumünster, Marktplatz, Rathaus, Alte Mainbrücke

 

Preise

Preis pro Person: 7 Euro.

Gruppenpreise:

bis 30 Teilnehmer 150 Euro plus 19 Prozent Mehrwertsteuer = 178,50 Euro,

ab 31 Teilnehmern 200 Euro plus 19 Prozent Mehrwertsteuer = 238 Euro.

Menschen ohne oder mit geringem Einkommen zahlen nach ihren Möglichkeiten.

 

Kontakt

Wolfgang Jung

Büro 0931 32099065, mobil 0172 1095518

E-Mail post@schreibdasauf.info


Anrufen

E-Mail